Unsere Philosophie: Selbstbestimmung bei unseren Angeboten, Erholung und Weiterbildung, soziale Kontakte aufbauen, Freundschaften pflegen und sich nach den jeweiligen Interessen und Fähigkeiten verwirklichen. Einfach leben so normal wie möglich ! Gemeinsam die Welt entdecken in den Clubs und auf Reisen, Freunde kennen lernen. Neues erleben und zusammen die Freizeit gestalten - das und mehr bietet die Offene BehindertenArbeit des Diakonischen Werkes Schweinfurt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

zur Website des Trägers

Unterstützen Sie unsere Arbeit
durch eine Spende:

Sparkasse Schweinfurt
IBAN: DE48793501010000002535

Theatergruppe „HutAb!“

Die Theatergruppe „HutAb!“ besteht seit 2010 als Bildungsangebot in der OBA. 
 Die Grundlage unserer Theaterarbeit wird vom Inklusionsgedanken getragen.
In regelmäßigen Abständen treffen sich die Schauspieler in ihrer Freizeit in der OBA.
10 Menschen mit Behinderung erarbeiten eigene Stücke, die an unterschiedlichen Kultureinrichtungen in der Stadt und im Landkreis SW aufgeführt werden.
Unter professioneller Leitung und Betreuung wurden alle Stücke gemeinsam entwickelt. 
 Wir können unser Stück „ Und die Heidi gibt es doch!“ für Schulklassen anbieten und in einer freien Diskussion das Thema Behinderung allgemein und das Lebensrecht Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft vertiefen.

Die Durchführung der Theatergruppe liegt bei Frau Angelika Scheidig (Theaterpädagogin),
Die pädagogische und organisatorische Leitung bei Frau Ingrid Licha (Erzieherin/OBA). Neue interessierte Schauspieler können zurzeit nur bei einem Wechsel aufgenommen werden.

Bisherige Themen waren:  Reisen, junge und alte Menschen, Liebe, Zeit, Ehrenamt, Leben in der Gemeinde, Märchen, Berufe u.v.m.

Aufführungsorte waren bislang: Kulturwerkstatt Disharmonie, Rückertbau SW, in den Räumen der OBA, bei der Nacht der Kultur in SW, Kulturpaktgala im Rathaus in SW und ab März 2016 bei den Kulturwochen in  Schwebheim und im April bei den Kulturwochen Werneck.

Bisherige Theaterstücke:

DIE STEVEN-SHOW         ODER    JETZT IN DIESEN MOMENT
SCHLECHTE ZEITEN         GUTE ZEITEN
WAS IST LOS IN EHRENAMTSHAUSEN
DAS KARUSELL DER LIEBE
HOTEL FORTUNA
„UND Die HEIDI GIBT ES DOCH!“

Fragen und weitere Informationen können über das OBA-Büro:

Ansprechpartnerin: Ingrid Licha licha@diakonie-schweinfurt, 09721/5411513

abgerufen werden.

Märchentheater für ALLE

Menschen mit und ohne Behinderung spielen gemeinsam Theater, entwickeln Szenen, tauschen sich aus, lernen voneinander.
Inklusion ganz praktisch; d.h., dass in unserer Gesellschaft alle dazugehören.
Wenn man eine Gemeinschaft anstrebt, in der kulturelle Teilhabe tatsächlich für alle gelten soll, ist dieses Projekt, das mit einem ganz besonderen Charme versehen ist, unausweichlich.

Das Kultuforum Gerolzhofen, das kleine Stadttheater Gerolzhofen und Menschen mit Behinderung aus der OBA machten sich 2013 auf diesen gemeinsamen Weg.

Das Stück „ die 7 Raben“ wurde erfolgreich an 2 verschiedenen Orten präsentiert. In der Broschüre „Zukunfts-Projekt Inklusion“ vom Bezirk Unterfranken wurde das Stück „Die 7 Raben“  aufgenommen, da es als Vorzeigecharakter für die Teilhabe im Bereich Freizeit und Bildung steht.

Zurzeit arbeitet eine Gruppe an dem 2. Inklusiven Märchentheaterprojekt – das Eselein – das ebenfalls in Kooperation mit der Gruppe aus der OBA, dem kleinen Stadttheater und dem Kulturforum Gerolzhofen durchgeführt wird.